Finanzierung von Zahnersatz

Finanzierung von zahnärztlichen Leistungen

Der gesetzlichen Krankenversicherung wird seit ungefähr 35 Jahren durch den Gesetzgeber ein zunehmend engerer Rahmen vorgegeben, innerhalb dessen sie zahnärztliche Leistungen bezuschussen darf. Selbst eine einfache Metallkrone wird nur mit einem Festzuschuss bedacht, der die Kosten lediglich knapp zur Hälfte trägt. Kein Wissenschaftler oder Arzt hat je die Herstellung von „halben“ Kronen angeregt! Es ist also weder die Schuld der Krankenversicherer noch der Zahnärzte, wenn Patienten Behandlungen in erheblichem Umfang selbst bezahlen müssen, sondern der Wille des Gesetzgebers, der hier volkswirtschaftlichen und nicht medizinischen Überlegungen folgt. Die Frage nach der Finanzierbarkeit von Zahnersatz ist also sehr aktuell.

Der Abschluss von Zusatzversicherungen sollte wohlüberlegt sein. Der Grundsatz „Ein brennendes Haus kann man nicht versichern“ gilt auch hier. Informieren Sie sich genau über erforderliche Voruntersuchungen, Leistungsbegrenzungen und eventuelle Wartezeiten für die Inanspruchnahme von Leistungen.

Eine in unseren Augen faire und transparente Hilfe stellt die Finanzierung von Zahnersatz und zahnärztlichen Leistungen dar. Bei einer Tilgung innerhalb von sechs Monaten übernimmt unsere Praxis die Zinskosten. Darüber hinaus sind Finanzierungen mit einer Laufzeit von bis zu 48 Monaten möglich.

Die Vorteile sind:

  • Sie finanzieren nur, was Sie auch erhalten haben
  • Sie können variabel finanzieren
  • Nach Begleichung der Rechnung ist der Vorgang abgeschlossen
  • Sie müssen nicht lange Zeit (ev. Jahre) auf den gewünschten Zahnersatz warten

 

Wir arbeiten seit langem vertrauensvoll mit einem Rechenzentrum zusammen, welches nach Absprache individuell auf Ihre Wünsche eingeht. Viel Patienten nutzen die Möglichkeit der Finanzierung und sind sehr zufrieden. Sprechen Sie uns gerne darauf an.