Zahnerhaltung

Die häufigsten Erkrankungen des Mundraumes sind Karies, Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) und Erkrankungen des Zahnmarks. Sie alle bedrohen den Erhalt des Zahnes.

Unsere Kernkompetenz liegt in der Nutzung minimalinvasiver und ästhetischer Methoden der konservierenden Zahnheilkunde, um Schäden möglichst Substanz schonend zu reparieren.

Die wichtigsten Techniken hierbei sind:

  • Das Parodontitis-Stopp-Programm zum lebenslangen Erhalt der Stützgewebe der Zähne
  • Minimalinvasive adhäsive Restaurationen: Wir erhalten Ihre gesunde Zahnsubstanz, indem wir mit hoch entwickelten Klebetechniken nur die Zahnteile anfügen, die ohnehin fehlen. Die Zeiten hässlicher Amalgamfüllungen und schneller Überkronungen sind vorbei!
  • Mikroskopunterstützte Endodontie: Auch „tote“ Zähne können heute erfolgreich desinfiziert und erhalten werden. Setzen Sie nicht auf Lücke!
  • Minimalinvasive Implantologie: Die zweitbeste Lösung nach dem Erhalt des eigenen Zahnes – unser schonendes Verfahren, wenn ein Zahn nicht zu retten ist. Oft kann so das Beschleifen eines gesunden Zahnes für Kronen vermieden werden.